Buchschreiben: Kartenflut

Meine Karten verteile ich mittlerweile wie eine echte Weltmeisterin. Und ich freue mich besonders über die vielen Rückmeldungen. Zum Beispiel die meines Kollegen Felix Hormel, der offenbar in Sachsenhausen unterwegs war und meine Werbung an einem Zigarettenautomat vor der Atschel entdeckt hat. Beeindruckend, dass sie noch immer hängt, nachdem es doch am Sonntag so extrem geregnet hat… Auf Markenklebeband kann man sich echt verlassen. ;)

Und auch ansonsten bekomme ich gerade viele Fotos geschickt. Denn ich habe natürlich viele meiner Freunde schon mit einem Stapel Postkarten versorgt – und alle verteilen sie fleißig in ihrer Umgebung. Damit helfen sie mir unheimlich, denke ich – denn die Vorbestellungszahlen sind wirklich schon ganz ordentlich.

Wer selbst ein paar Karten verteilen möchte, kann mir gerne schreiben, ich habe noch genügend. :)

Verfasst von

Anne Zegelman ist Journalistin, Magazin-Redakteurin und Autorin. Auf ihrem Blog schreibt sie über aktuelle Themen, philosophiert über gesellschaftliche Fragen, erzählt von ihren Reisen und ihrem Alltag als Berufsschreiberin: mal auf der Bühne, mal im Publikum - aber immer mit einem Stift in der Hand. Übrigens, der Name des Blogs - dezembra - leitet sich von ihrem Geburtstag im Dezember ab.

Ein Kommentar zu „Buchschreiben: Kartenflut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s