Buchschreiben: Schlaraffenland der Bilder

Momentan darf ich etwas Wunderbares machen: Robin hat mir alle Fotos, die er auf unseren ersten zwei Shootingtagen und bei unserem Scouting gemacht hat, auf eine spezielle Fotografen-Plattform geladen. Und ich darf durch hunderte von Fotos streifen und per Klick aussuchen, was in mein Buch soll – und was nicht. Ich kann nur sagen: Die Fotos sind genauso bunt, nachdenklich und retro wie der Inhalt.

Neben den gestellten Fotos von Deliah, die wir als Bebilderung für die einzelnen Kapitel brauchen, sind auch unheimlich viele tolle Schnappschüsse dabei von bunten, lebhaften Szenen, die uns unterwegs begegnet sind. Darunter: Die knackig farbenfrohen Obstberge vor Lebensmittelläden. Halb abgerissene Aufkleber. Uralte Kaugummi-Automaten. Kuriose Schaufensterauslagen, rostige Fahrräder, lustige Möbel, die einfach auf der Straße stehen – einfach das Herz der Stadt, eingefangen mit der Kamera. Frankfurt, bitte ändere dich niemals. :)

Klickt Euch durch unsere Bilderstrecken der ersten beiden Shootingtage und folgt uns auf kreativen Pfaden. ;)

Galeriestreifen 2. Shootingtag

Erster Shootingtag

Advertisements

2 Gedanken zu “Buchschreiben: Schlaraffenland der Bilder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s