Sommerfaulheit

Ihr habt schon ein paar Wochen nichts mehr von mir gehört – Grund dafür ist eine akute Sommerfaulheit, die mich überfallen hat. Ich arbeite bis spät, dann gehe ich raus, sitze im Eiscafé oder im Biergarten. Ich schlendere durch Parks, halte die Füße in den Teich, tanze auf Hochzeiten, gieße Blumen, fotografiere Gewächse am staubigen Wegesrand, besuche Freunde überall in Deutschland, färbe meine Haare hellblond und wieder zurück und freue mich einfach meines Lebens.

Ab und zu telefoniere und maile ich mit Lesungsveranstaltern, gebe beim Verlag Plakate in Auftrag und bin glücklich, dass die erste Auflage von glueckskind jetzt fast ausverkauft ist.

Darüber hinaus ist nicht viel los mit mir. Das wird sich, wenn es Richtung Herbst geht, bestimmt wieder ändern, aber momentan ist es einfach etwas stiller und sonniger um mich. Und das ist eigentlich auch ganz gut so. :)

Advertisements