Menschen, die von innen heraus leuchten

Vor zwei Wochen war ich auf der Hochzeit meiner Freundin Julia – und saß dort am Tisch mit einem jungen Modedesigner aus Eschborn, der wundervoll lebendig und begeistert von seiner Arbeit erzählte. Ich wusste sofort: Über den will ich fürs Höchster Kreisblatt ein Portrait schreiben. Vergangene Woche habe ich ihn in seinem Arbeitszimmer besucht – und mich so gut mit ihm unterhalten, das ich anschließend fast zu spät zur Arbeit gekommen wäre. :)

Im Alltags- und Beschaffungsstress der Tageszeitungsredaktion vergesse ich manchmal, warum ich eigentlich Journalistin geworden bin. Doch jetzt weiß ich es wieder: Genau für solche Begegnungen nämlich. Für echte, wahrhaftige Menschen, die von innen heraus leuchten, wenn sie über etwas sprechen, das sie wirklich, wirklich lieben. Die dafür leben, ihrer Leidenschaft zu folgen, die aus innerem Antrieb handeln – und nicht, weil es gut bezahlt wird. Das kann der Arzt sein, der sein Leben riskiert, um Menschen in Syrien zu helfen, das kann die Naturwissenschaftlerin sein, die mit einem Lächeln ihre Karriere abbricht, um als spirituelle Nomadin überall auf der Welt zu leben – oder eben der junge Modedesigner, der schon als Grundschüler genau wusste, was er mal werden wollte und der zielstrebig seinen Weg geht.

Ich freue mich so sehr, wenn diese ganz besonderen Menschen mir erlauben, ihre Geschichten zu erzählen. Danke, Max, dass du mich einen Blick in dein Leben hast werfen lassen!

Hier findet Ihr die Zeitungsseite mit dem Artikel über Max Schuber zum Download als PDF.
Und hier findet Ihr den Artikel online auf der Webseite der FNP.

Advertisements